Wie nähe ich einen Pullover?

Schritt-für-Schritt-Anleitung für den selbstgenähten Pullover

Liebe Näh-Fans,
heute zeigt euch Anna-Santana, was ihr alles benötigt, um einen schicken Pullover zu nähen. In der folgenden Anleitung präsentiert sie euch ein mögliches Schnittmuster, geeignete Stoffe und alle notwendigen Einzelschritte zum selbst genähten Pullover. Herzlichen Dank an Anna-Santana und euch ganz viel Spaß beim Nachnähen!

anna-santana564086e637cb9

Hallo ihr Lieben,

ich heiße Anna-Santana, bin 19 Jahre alt und wohne in Winsen an der Luhe. Geboren bin ich in Mecklenburg-Vorpommern. Ich bin also ein richtiges Ostseekind.Im Sommer 2013 bin ich Mama von meinem kleinen Zwergenkind geworden. Durch eine liebe Freundin bin ich auf das Nähen aufmerksam geworden und zaubere seitdem diese einzigartigen Zwergenstücke in jeder freien Minute.

Ich freue mich nun meine erste bebilderte Anleitung für die Stoffkontor-Nähakademie zeigen zu dürfen und hoffe, dass sie dem Einem oder Anderem hilft. Ich freue mich sehr über ein „Gefällt mir“ auf meiner Facebook-Seite oder neue Blog-Leser. Derzeit befindet sich zwar alles noch etwas im Aufbau, aber aller Anfang ist eben schwer.

Um einen passenden Pullover zunähen benötigt man zuerst einmal:

  • einen gut sitzenden Pullover in der gewünschten Größe
  • einen passenden Stoff, vorzugsweise Jersey
  • Stecknadeln
  • eine Stoffschere
  • ein Lineal
  • Kopierpapier (Tipp: Backpapier funktioniert auch super ;) )
  • eine Nähmaschine 
  • wenn gewünscht, eine Applikation und Vliesofix zum Aufbringen der Applikation
  • ggfs. Bündchenstoff

Teil 1 – Das Schnittmuster erstellen 

Um das Schnittmuster zu erstellen, wird

  • ein gut sitzender Pullover,
  • ein Bleistift,
  • das Lineal
  • und Kopierpapier benötigt.


Zuerst wird der Pullover auf links gedreht, anschließend in der Mitte gefaltet und die Ärmel nach innen gelegt. Nun werden die Eckpunkte markiert.

01-pullover-kostenlose-naehanleitung

Bei der von mir gezeigten Variante empfiehlt es sich, den Pullover in der Länge um etwa 10 cm zu verlängern. Alternativ kann natürlich auch ein Bündchen angebracht werden.

Jetzt geht es daran die Eckpunkte zu verbinden und die Nahtzugabe hinzuzufügen. Meine Nahtzugabe bei diesem Pullover beträgt 3 cm. 

02-pullover-kostenlose-naehanleitung

Auf dem oberen Bild ist die Rückseite des Pullovers zu sehen. Für die Vorderseite kopiere ich diese einfach und vergrößere den Halsausschnitt. So lässt sich sicherstellen, dass später auch die Seiten- und Schulternähte passgenau sind. 

Bei den Ärmeln werden ebenfalls wieder die Eckpunkte markiert, miteinander verbunden und die Nahtzugabe ergänzt.. Bei den Ärmeln entscheide ich mich für die Variante ohne Bündchen und verlängere diese daher um 10 cm.

Teil 2 – Der Zuschnitt

 03-pullover-kostenlose-naehanleitung

Jetzt legt ihr euch den Stoff doppelt, sodass die rechten Seiten aufeinander liegen. Die lange Seite eures Schnittes legt ihr an die geschlossene Kante und schneidet die Vorder- und Rückseite jeweils einmal im Bruch zu. Bei gestreiften Stoffen müsst ihr immer darauf achten, dass die Streifen auf gleicher Höhe sind.

Dies wiederholt ihr zweimal mit dem Ärmelschnitt. Der Stoff wird doppelt, d.h. rechts auf rechts gelegt und im Bruch mit der Schere zugeschnitten. Wenn alles geklappt hat, solltet ihr nun vier Schnittteile vor euch haben.

04-pullover-kostenlose-naehanleitung

Das Halsbündchen

Dann benötigt ihr nur noch einen Streifen für das Halsbündchen. Für das Halsbündchen berechne ich immer den Kopfumfang plus etwa 5 bis 10 cm

05-pullover-kostenlose-naehanleitung

Meine kleine Schwester hat einen Kopfumfang von 54 cm, also habe ich eine Länge von 60cm gewählt und eine Breite von 3 cm. Der Streifen wird nun der Länge nach mittig gefaltet. 

Ich stecke mir das ganze mit Stecknadeln an meinem Bügelbrett fest und bügle mehrmals drüber, sodass man die Falte bestehen bleibt.

Teil 3 – Das Applizieren

06-pullover-naehen-schnittmuster

Zum Applizieren benötigt ihr einen weiteren Stoff – hier eignen sich auch Baumwollstoffe. Jetzt kommt das Vliesofix zum Einsatz. Dieses wird auf die linke Stoffseite des „Motivstoffes“ gelegt. Achtung: Die Papierseite muss hierbei nach oben zeigen. Das Vliesofix haftet durch Aufbügeln automatisch am Stoff.

Auf der Papierseite kann jetzt einfach das Motiv aufgemalt und ausgeschnitten werden. Dabei muss bedacht werden, dass das Motiv spiegelverkehrt aufgebracht wird. Meine kleine Schwester hat sich bei ihrem Pullover für einen Stern entschieden. 

07-pullover-naehen-schnittmuster

Um die Applikation auf den Stoff zu bringen, wird das Vliesofixpapier vorsichtig abgezogen und das Motiv auf die gewünschte Stelle des Stoffes gelegt. Durch Bügeln wird das Motiv auf dem Stoff fixiert.

Es empfiehlt sich die Applikation mit einer Naht zu fixieren, sodass der neue Lieblingspullover vielen Waschgängen standhält. Dafür stelle ich mir an meiner Nähmaschine einen engen Zickzack-Stich ein.

08-pullover-naehen-schnittmuster

[Stich: ZickZack, Stichlänge: < 1, Oberfaden: 4] 

Der Stich wird so angesetzt, dass dieser von der Applikation beginnend über den Rand hinaus auf dem Stoff des Pullovers endet. Anschließend wird durch Bügeln nochmals fixiert und die Applikation ist fertig.

Teil 4 – Das Nähen

Ich beginne damit das Vorder- und Rückenteil zusammenzunähen. Dafür werden beide Teile rechts auf rechts aufeinandergelegt und an den Schulternähten mit Stecknadeln zusammengesteckt.

09-pullover-naehen-schnittmuster

Diese Schulternähte werden mit einem elastischen Stich zusammengenäht. Ich habe sie zusätzlich mit einem Zickzackstich versäumt. 

Danach wird das Halsbündchen an den Pullover genäht. Das Halsbündchen muss dafür an den Enden zusammengenäht werden. Ich lege es vorher einmal an den Pullover an und schneide gegebenenfalls etwas von dem Streifen ab. Zum Vernähen einfach den Streifen rechts auf rechts legen und mit einer einfachen Naht zusammennähen. 

10-pullover-naehen-schnittmuster

Wenn das passiert ist, markiere ich mir die Hälfte des Ringes, ein Viertel und ein Drittel. Dies hilft dabei das Halsbündchen an der richtigen Stelle am Pullover festzustecken und es mit einem elastischen Stich festzunähen. Die Naht steppe ich knappkantig ab. Dafür nähe ich einfach von der rechten Seite mit einer einfachen Naht rundherum.

Als nächstes müssen die Ärmel rechts auf rechts auf den aufgeklappten Pullover gelegt und mit ein paar Stecknadeln festgesteckt werden. Die Ärmel werden mit einem elastischen Stich zusammengenäht und danach abgesteppt. 

11-pullover-naehen-anleitung

Jetzt werden die Ärmel an den Pullover gelegt und die oberen Ärmelkanten seitlich an den Pullover festgesteckt. Diese Kante nähe ich mit einem offenen Overlockstich zusammen. Alternativ kann ein Geradstich verwendet werden und mit einem Zickzack-Stich versäubert werden. Dafür kürze ich die Nahtzugabe etwas ein. 

12-pullover-naehen-anleitung

13-pullover-naehen-anleitung

Teil 5 – Das schnelle Bündchen

Da ich die Ärmel und den Pullover um 10 cm verlängert habe, kann ich nun ein schnelles Bündchen daraus nähen.

Dafür drehe ich den Pullover zuerst auf rechts (richtig herum). Die Ärmel werden dann zuerst die 10 cm zurückgeklappt und dann wieder zur Hälfte nach vorn geklappt. Das sollte dann so aussehen:

14-pullover-naehen-anleitung

15-pullover-naehen-anleitung

Die offene Kante wird mit einem elastischen Stich vernäht und kann bei Bedarf abgesteppt werden. Dasselbe Vorgehen wende ich beim unteren Bündchen am Bauch an. 

Zum Schluss wird alles noch einmal gebügelt und der Pullover ist fertig. 

Und so freut sich meine kleine Schwester über ihren neuen Pullover

16-pullover-naehen

 

Ich hoffe diese Anleitung war für alle, die gerade erst anfangen zu nähen, hilfreich und freue mich über jegliche Art der Rückmeldung in den Kommentaren.

Liebe Grüße,

Anna-Santana

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
Aktionen Newsletter