Tippy Toes 2.0 zum Wenden

Süße Tippy-Toes zum Nachnähen!

Liebe Näh-Fans,
heute zeigt euch Sabrina Ohnesorge, was ihr alles benötigt, um süße Tippy Toes zu nähen. In dem folgenden Tippy Toes-Freebook seht ihr, wie ihr die Wende-Füßlinge mit einfachen Handgriffen herstellen könnt. Herzlichen Dank an Sabrina Ohnesorge und euch ganz viel Spaß beim Nachnähen!

sabrina-am-liebsten-sorgenfrei

Hallo, ich bin Sabrina von „Am liebsten Sorgenfrei“. Vielleicht kennt der ein oder andere bereits die Tippy Toes, die als Freebook auf meinem Blog www.amliebstensorgenfrei.com zu finden sind.

In dieser Anleitung zeige ich euch Schritt für Schritt wie ihr auf Grundlage des Freebooks die Tippy Toes Füßlinge zum Wenden, beziehungsweise gefüttert, nähen könnt. Da dieses etwas knifflig sein kann, ist die Wendeoption eher für Fortgeschrittene oder mutige Anfänger geeignet. 

Bevor ihr mit dem Nähen beginnt, empfehle ich euch, die Anleitung einmal vollständig zu lesen. So könnt ihr vorher sehen, was euch erwartet und den übermäßigen Einsatz des Nahttrenners vermeiden.

Und nun viel Spaß beim Nähen und viel Freude an deinen neuen Wende-Füßlingen!

Eure Sabrina

Eure Zutaten:

Allgemeine Hinweise

Bevor ihr mit den Wende-Füßlingen beginnt, druckt euch das Freebook zu den Tippy Toes aus und lest euch dort gründlich die gesamte Anleitung und die Tipps durch.

Für die Wendeoption benötigt ihr alle Schnittteile, mit Ausnahme des Bündchens, in doppelter Ausführung. Für den zweiten Füßling könnt ihr ebenfalls Jersey verwenden, oder auch Fleece oder Plüsch, wenn es zusätzlich wärmen soll.

Falls ihr SockenStop oder Leder für die Sohle verwenden wollt, seid euch bewusst, dass dies dann gewendet innen liegen wird und daher nur über Socken oder Strumpfhosen getragen werden sollte.

Euer Zuschnitt sollte in etwa so aussehen:

naehanleitung-wende-tippy-toes5655cb657b6c3

 

Schritt 1: Den ersten Tippy Toe Fußteil vorbereiten

Für die ersten Schühchen (im Folgenden Außenschuh genannt) näht ihr den Fußteil exakt wie im Freebook beschrieben. Wendet sie auf rechts und legt die so vorbereiteten Teile nun zur Seite.

2-wende-tippy-toes

Schritt 2: Den zweiten Fußteil vorbereiten

Für die zweiten Schühchen (im Folgenden Innenschuh genannt) geht ihr wie folgt vor. Folgt der Anleitung des Freebooks bis zu der Stelle, wo als nächstes die Sohle angenäht werden muss. Die Füßlinge sehen zu diesem Zeitpunkt so aus:

3-innenschuh-vorbereiten

Steckt die Sohle des Innenschuhs nun unbedingt an den Mittelmarkierungen am Seitenstreifen fest, damit euch anschließend beim Nähen nichts verrutscht. Anstatt die gesamte Sohle anzunähen, lasst ihr nun an einer Längsseite eine Wendeöffnung von etwa 3 cm (siehe Foto). Verriegelt Anfang und Ende der Naht gut!

wendeoeffnung

Beginnt am unteren Ende der Wendeöffnung rundherum, um die Sohle zu nähen, und stoppt am oberen Ende. Es kann hilfreich sein, sich Start- und Stopppunkt der Öffnung mit einem Trickmarker auf der Sohle einzuzeichnen.

5-wendy-tippy-toes-sohle-annaehen

Nach dem Nähen sollte der Fußteil des Innenschuhs nun so aussehen (siehe Foto). Die Wendeöffnung ist hier gut zu erkennen.

Schritt 3: Das Zusammensetzen

Nun geht es auch schon ans Zusammensetzen. Ihr braucht nun beide fertigen Fußteile (Innen- und Außenschuh) sowie das nach Freebook vorbereitete Bündchen.

7-wende-tippy-toes-fertige-fussteile

Nehmt den Innenschuh mit der Wendeöffnung zur Hand. Dieser ist nach dem Nähen immer noch auf links. Schiebt nun das Bündchen mit den offenen Kanten nach oben in den Fußteil hinein. Achtet darauf, dass sich die Fersennaht mit der Bündchennaht trifft und fixiert diese Stelle mit einer Stecknadel.

8-buendchen-annaehen 9-buendchen-festnaehen

Mit Hilfe der Mittelmarkierung an der geraden Seite der Kappe steckt ihr diese auch am Bündchen fest, und zwar genau gegenüber der Fersennaht.

10-buendchen-feststecken

Jetzt wird es etwas knifflig. Nehmt nun den Außenschuh, der auf rechts gewendet wurde, und schiebt diesen auch noch in das Bündchen hinein. Achtet wieder gut darauf, dass die Fersennähte übereinander liegen. Zieht nun jeweils vorsichtig die zuvor gesetzten Stecknadeln und steckt alle vier Stofflagen (beide Fußteile und das doppelte Bündchen) erneut zusammen fest. Einmal an der Ferse, einmal an der Kappe.

11-schuhteile-zusammennaehen 13-schuhteile-zusammennaehen

Hier könnt ihr noch einmal die einzelnen Lagen sehen:

12-schuhteile-zusammennaehen

Näht nun einmal das Bündchen mit den Fußteilen ringsum zusammen. Ich beginne dabei immer exakt an der Fersennaht. Achtet beim Nähen unbedingt darauf alle vier Stofflagen zu erfassen. Am besten gelingt dies, wenn ihr euren Stich etwas breiter einstellt, etwa 0,5 cm, und schön langsam näht. Dehnt beim Annähen alle Stofflagen gleichmäßig.

14-fersennaht-zusammenziehen

So sollte der fast fertige Füßling nach dem Nähen aussehen:

15-fertiger-fuessling

Findet die Wendeöffnung und greift mit dem Daumen und Zeigefinger das innenliegende Bündchen. Zieht das Bündchen nun ganz heraus und wendet den Füßling komplett durch die Öffnung hindurch. Anschließend muss nur noch die Wendeöffnung per Hand verschlossen werden. Nutzt zum Verschließen der Wendeöffnung den Matratzenstich, oder auch Zaubernaht genannt. Ausführliche Anleitungen zu diesem Stich findet man im Internet. 

19-wendeoeffnung-schliessen

Und fertig sind die Tippy Toes zum Wenden.

naehanleitung-selbstgenaehte-wendy-tippy-toes

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
Aktionen Newsletter