Loop für Anfänger

Kostenlose Nähanleitung: Loop für Anfänger

Liebe Nähfreunde!
Heute zeigt euch Julia, wie ihr euch einen einfachen Schal selber nähen könnt. Wir bedanken uns bei Julia für diese tolle Nähanleitung und wünschen euch viel Spaß beim Nachnähen!

 B7

Hallo, hier ist Julia und ich möchte euch gerne einmal zeigen, wie man schnell, einfach und ganz unkompliziert einen Loop nähen kann. Die Nähtechnik erkläre ich an einem Kinderloop, die für jeden anderen Loop genutzt werden kann. Am Ende zeige ich noch zwei Varianten.

Im wahren Leben bin ich Lehrerin und nähe in meiner Freizeit für meine Töchter, mich und liebe Menschen. Dabei liebe ich es zu improvisieren und mich kreativ auszutoben. Perfekt nähe ich sicherlich nicht, aber absolut alltagstauglich und meistens schön bunt!

Eure Zutaten:

  • zwei Stoffstreifen (ca. 120 cm x 30 cm) aus Jersey, Sweat oder Webware (Bei Webware muss man den Stoff zusätzlich zu den gezeigten Schritten versäubern. Außerdem sollte man eine geeignete Nähnadel verwenden.)

Stoffe fuer den einfachen Schal

 

Schritt 1: Zusammennähen der Stoffteile

A2

Die Stoffstreifen rechts auf rechts aufeinander legen und feststecken.

A3

Die langen Seiten schließen. Bei dehnbaren Stoffen sollte man auch einen dehnbaren Stich benutzen. Ich habe den Dreifachgradstich genutzt. Es geht aber auch ein eng eingestellter ZickZack-Stich. Wer hat, kann diesen Arbeitsschritt natürlich auch mit einer Overlockmaschine durchführen.

A4

Dann das Nähstück einmal wenden.

A5

Es ist ein Stoffschlauch entstanden.

A6

Dieser wird dann aufgekrempelt.

A7

So dass wieder die rechten Stoffseiten aufeinander liegen. Außen sieht man die linken Stoffseiten.

A8

Dabei darauf achten, dass die Nahtkanten genau aufeinander zeigen und diese feststecken.

A9

Anschließend muss diese offene Seite noch geschlossen werden. Dazu verwendet man die Maschine am besten in der „Freiarmfuntion“. So kann man den Loop bequem drumherumlegen.

Schritt 2: Die richtige Wendung

B1

Ganz wichtig ist dabei, dass man eine Wendeöffnung von 8 - 10 cm lässt!

B2

Den Loop anschließend durch die Wendeöffnung wenden.

Diese muss jetzt nur noch verschlossen werden.

B3

B4

Ich muss gestehen, dass ich das ebenfalls mit der Maschine mache, indem ich die Wendeöffnung von außen knappkantig absteppe. Wer das ordentlicher machen möchte, verschließt die Wendeöffnung per Hand mit einem Matratzenstich.

B5B6

Und schon ist der Loop für Anfänger fertig!

Schritt 3: Unterschiedliche Varianten

Loop für Erwachsene.

D1

Hierfür kann man den Stoff in voller Stoffbreite (bei 140 cm oder 150 cm) verwenden. In der Höhe variiere ich zwischen 30 cm und 40 cm, je nach Stoff. Je fester der Stoff ist, um so weniger benötigt man.

D2

D3

Für diesen grauen Loop aus Strickstoff habe ich einen Streifen mit den Maßen 145 cm x 70 cm verwendet und diesen doppelt gelegt. So brauchte ich nur die eine lange Seite zunähen.

Einfacher Loop – Halssocke

C1

Gerade bei kleineren Kindern ist ein einfacher Loop doch oft praktischer. Die Kindern können einfach hineinschlüpfen, der Hals bleibt gewärmt und es verheddert sich nichts.

Die einfach Variante kann nur aus dehnbaren Stoffen genäht werden!

C2

Bei den Maßen orientiert man sich am Kopfumfang der Person, für die der Loop sein soll.
In der Länge des Stoffes gibt man zu dem Kopfumfang noch etwa 2 cm hinzu. Die Höhe richtet sich nach Dicke des Stoffes. Je dicker der Stoff ist, um so weniger hoch muss der Loop sein.
Ich habe ca. 55 cm x 30 cm gewählt. Die eine Seite ist Jersey, die andere Alpenfleece.

 C3

Genäht wird nach der gleichen Technik.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Aktionen Newsletter