KEINE Terminvereinbarung mehr nötig unser Ladengeschäft hat regulär geöffnet : Weitere Infos dazu auf unserer Filialseite! Versandhinweis: Die aktuelle Bearbeitungszeit dauert i.d.R. 1-2 Werktage

Scrunchies und Haarbänder nähen

Kostenlose Nähanleitungen für Haarbänder und Scrunchies

Liebe Nähfreunde,

um euren Stoffresten nochmal Leben einzuhauchen, könnt ihr daraus Scrunchies oder Haarbänder nähen. Wir bedanken uns bei Lissi für die tollen Nähanleitungen und wünschen euch viel Spaß beim Nachnähen!

P.S. Auf Lissi's Welt findet ihr weitere spannende Nähprojekte von Lissi!

Auswahl an Scrunchies und Haarbändern

Bei der Stoffauswahl sind euch fast keine Grenzen gesetzt – so gut wie alles ist möglich. Bei den Haarbändern ist es von Vorteil, wenn der Stoff elastisch ist. Die Scrunchies können aber genauso gut aus Webware genäht werden.

Wie breit ihr eure Haarbänder und Scruniches haben möchtet, bleibt natürlich euch überlassen. Lissi zeigt euch drei verschiedene Varianten wie ihr Haarbänder nähen könnt:

  • Gedrehtes Haarband
  • Knotenhaarband (Bandeau)
  • Scrunchie 

Eure Zutaten:

Gedrehtes Haarband nähen

Für die Länge eures Haarbandes messt ihr am besten euren Kopfumfang. Je nach Dehnbarkeit zieht ihr anschließend 2—3 cm von diesem Wert ab. Beispielsweise werden 2 cm bei einem Kopfumfang von 53 cm abgezogen und zu einem 51 cm langen Streifen zugeschnitten.

Die Breite eures Bandes könnt ihr natürlich frei wählen. Für den Zuschnitt verdoppelt ihr den Wunschwert und berechnet 2-mal ca. 1 cm Nahtzugabe. Das hier aufgeführte gestreifte Haarband soll am Ende 7 cm breit sein. Daher wird es 16 cm breit zugeschnitten.

Zusammenfassung Zuschnitt:

Länge: Kopfumfang in cm – 2-3 cm
Breite: (Wunschbreite x 2) + (2 cm Nahtzugabe)

In diesem Beispiel:

Länge: 53 cm -2 cm = 51 cm
Breite: 7 x 2 + 2 = 16 cm

Haarband nähen Step 1

Faltet den ausgeschnittenen Streifen der Länge nach, rechts auf rechts, zusammen und näht die lange Kante mit einem elastischen Stich zusammen.

Haarband nähen Step 2Haarband nähen Step 3

Wendet den Stoffstreifen und bügelt die Kante glatt. Anschließend dreht ihr den Streifen wie auf dem nachfolgenden Bild:

Haarband nähen Step 5

Faltet nun die linke Kante des Bandes auf die rechte Kante. Ihr habt nun vier aufeinanderliegende Lagen. Miteinander vernäht werden aber nur die beiden mittleren Lagen. Näht langsam und sorgfältig so lange rundum, bis ihr nicht mehr weiter nähen könnt.

Haarband nähen Step 5

Eine kleine Öffnung bleibt somit bestehen:

Haarband nähen Step 6

Die Öffnung wird nun verschlossen. Tipp: Mit dem unsichtbaren Leiterstich könnt ihr die Naht verstecken.

Haarband nähen Step 7

Fertig ist euer gedrehtes Haarband!

fertiges Haarband selbst genäht

Bandeau Haarband nähen (mit Knoten)

Für die Länge eures Haarbandes messt ihr am besten euren Kopfumfang. Je nach Dehnbarkeit zieht ihr anschließend 2—3 cm von diesem Wert ab. Beispielsweise werden 2 cm bei einem Kopfumfang von 53 cm abgezogen und zu einem 51 cm langen Streifen zugeschnitten.

Die Breite eures Bandes könnt ihr natürlich frei wählen. Für den Zuschnitt verdoppelt ihr den Wunschwert und berechnet 2-mal ca. 1 cm Nahtzugabe. Das hier aufgeführte gepunktete Haarband soll am Ende 7 cm breit sein. Daher wird es 22 cm breit zugeschnitten.

Zusammenfassung Zuschnitt:

Länge: Kopfumfang in cm – 2-3 cm
Breite: Wunschbreite x 2 + 2 cm Nahtzugabe

In diesem Beispiel:

Länge: 53 cm -2 cm = 51 cm
Breite: 10 x 2 + 2 = 22 cm

Knotenhaarband nähen Step 1

Faltet den ausgeschnittenen Streifen der Länge nach, rechts auf rechts, zusammen und näht die lange Kante mit einem elastischen Stich zusammen.

Knotenhaarband nähen Step 2

Wendet den Streifen und bügelt die Kante glatt. Anschließend legt ihr erneut die beiden langen Kanten aufeinander und halbiert somit die Breite.

Knotenhaarband nähen Step 3

Im nächsten Schritt halbiert ihr die Länge, indem ihr die linke Kante des Bandes auf die rechte Kante legt. Dort zeichnet ihr euch eine Schräge an und steckt die vielen Lagen gut fest.

Knotenhaarband nähen Step 3

Das angezeichnete Dreieck wird nun abgeschnitten. Achtung: Lasst dabei nichts verrutschen!

Knotenhaarband nähen Step 5

Wieder geöffnet sieht das Stoffstück wie folgt aus:

Knotenhaarband nähen Step 6

Jetzt werden die Stoffschichten wie bei einem Sandwich aufeinandergelegt:

1. Zuerst die obere Kante der rechten Seite auf die obere Kante der linken Seite.

Knotenhaarband nähen Step 7

2. Anschließend die untere Kante der linken Seite auf die obere Kante der rechten Seite.

Knotenhaarband nähen Step 8

3. Im letzte Schritt wird die untere Kante der rechten Seite auf die untere Kante der linken Seite gelegt.

Knotenhaarband nähen Step 9

Jetzt werden die ganzen Lagen aufeinander festgenäht. Achtet darauf, dass dabei nichts verrutscht.

Fertig ist euer Bandeau-Haarband!

fertiges Knotenhaarband

Scrunchies – Zopfgummi nähen

Wie bei den Haarbändern könnt ihr natürlich auch bei den Scrunchies eure Wunschmaße selbst bestimmen.

Nach vielen Versuchen hat sich eine Länge von 45 cm und eine Breite von 8 cm als optimal herausgestellt. Nahtzugaben sind hier bereits eingerechnet. Die Länge des Gummibandes könnt ihr auch nach eurem Geschmack wählen. In diesem Beispiel wurde eine Länge von ca. 16 cm gewählt.

Schneidet euch ein Stück vom Stoffrest nach euren Wunschmaßen zu und faltet die Nahtzugaben rechts und links (links auf links). Tipp: Durch kurzes glattbügeln, halten die Kanten besser.

Scrunchie nähen Step 1

Faltet den Stoffstreifen der Länge nach, rechts auf rechts, zusammen und näht die lange Kante mit einem elastischen Stich zusammen.

Scrunchie nähen Step 2

Nun könnt ihr bereits das Gummiband einziehen. Hier ist das Gummiband ca. 16 cm lang.

Scrunchie nähen Step 3

Mit Hilfe einer Sicherheitsnadel geht das ganz leicht.

Scrunchie nähen Step 4

Achtet darauf, dass ihr das Gummiband beim Einziehen nicht verdreht und legt die Kanten übereinander, um sie festzunähen. Ein elastischer Stich mit einem Zick-Zack Stich ist empfehlenswert. Wer ganz schnell sein möchte, kann die Enden auch miteinander verknoten.

Scrunchie nähen Step 5

Im letzten Schritt schiebt ihr die beiden offenen Kanten ineinander und näht diese fest. Die Express-Variante wäre hier eine Nähmaschinennaht (Achtung: Das Gummiband darf nicht festnäht werden!).

Scrunchie nähen Step 6

Fertig ist euer Scrunchie!

selbtgemachter Scrunchie

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.