Service: 04171 - 84 81 8-0 Mo - Fr 8 bis 17 Uhr

Jetzt kontaktieren

Wir beraten Sie gerne!

Service: 04171 - 84 81 8-0
Mo - Fr 8 bis 17 Uhr
  • Faire Preise
  • Sicheres Einkaufen
  • Schnelle Lieferung
  • Versandkostenfrei ab 75€ in D
 

Kostenlose Nähanleitung für einen sommerlichen Patchworkrock

Liebe Nähfreunde,

bunt - bunter - SOMMER! In diesem Sinne haben wir in unserem Teil 2 unseres Sommerspecials diesen farbenfrohen Rock für euch erspäht. Sommerlicher geht es wohl kaum. Die Nähanleitung inklusive Schnittmuster hat die liebe Josy von applytree  für euch kostenlos auf ihrem Blog bereit gestellt.

Regenbogenrock

Das tolle an Josys Modell ist, dass es sich auch prima auf Erwachsenenmaße übertragen lässt und so auch die größeren "Mädchen" ihren persönlichen Patchworkrock nähen können.

Hier vorab schon mal die wesentlichen Facts für euren Patchworkrock.

 

Das braucht ihr an Stoff

  •  Viele bunte Stoffe (z.B. Kinderstoffe) - idealerweise lassen sich hierfür die vielen angesammelten Stoffreste verwenden. Ein Stoffteil misst ca. 8x8 cm, bei der von Josy gewählten Kinderrockgröße. Für Erwachsengrößen plant etwas mehr ein.
  • einen Futterstoff für das Rockinnenleben

Weiterhin benötigt ihr an Material ein Gummizugband, z.B. von Prym und Spitzenbordüre für die Verzierung der Unterkante des Rockes.

Maß nehmen und individuelles Schnittmuster erstellen

Als Ausgangsbasis wird der Bauchumfang gemessen oder einfach ein gut sitzender Rock aus dem Kleiderschrank nachgemessen. Dazu werden etwa 3cm Nahtzugabe addiert (lila Linie). Der untere Rockrand kann beliebig gewählt werden. Josy entschied sich in ihrem Beispiel für die Verdopplung des Bauchumfangs (blaue Linie). Anschließend wir der Rock in seiner Länge gedrittelt (pinke und grüne Linie). Auch die Länge kann frei gewählt werden- ob bis unters Knie oder eher in der Mini-Variante.

Rock Schnittmuster

Anschließend werden die Maße zu Papier gebracht. Was ihr dabei alles beachten müsst, lest ihr am besten direkt in der Anleitung nach.

Schnittmuster

Zusamennähen des Patchworkrocks

Nun müsst ihr die Stoffteile zuschneiden und nach Wunsch anordnen. Mit dem zusammennähen beginnt ihr am besten wie in der Abbildung dargestellt:

Teile zusammennähen

Zunächst werden die Achtel zusammengenäht und anschließend diese wiederum rechts auf rechts aneinandergenäht.

Wenn das geschafft ist, geht es an das Nähen des Innenrocks, bzw. des Innenfutters. Dazu lässt sich nun wunderbar der Oberrock als Vorlage wählen. Die beiden Rockteile werden so ineinander gelegt, dass die rechten (guten) Stoffseiten einander zugewandt sind. Nun könnt ihr unten die beiden Teile zusammen nähen und anschließend den Rock wieder wenden um die obere Kante sauber zu vernähen. 

Jetzt muss nur noch die Oberkante nach innen umgeschlagen werden, um das Gummiband einzunähen. Dazu wird zunächst mit einem Geradstich der Umschlag rundherum am Rock festgenäht. Für das Einfädeln des Gummibandes sollte eine Öffnung von 2cm freigelassen werden. Mit einer Sicherheitsnadel lässt sich das Gummiband dann schnell einfädeln. Jetzt noch die Öffnung sauber verschließen und FERTIG :)

Zur Verzierung hat Josy noch eine hübsche Häkelborte ans Rockende genäht - auch hier ist wieder alles erlaubt.

Die gesamte Anleitung könnt ihr als PDF-Datei hier kostenfrei herunterladen.

Viel Spaß beim Nachmachen wünscht euch euer Stoffkontor-Team

 
 
 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.