Service: 04171 - 84 81 8-0 Mo - Fr 8 bis 17 Uhr

Jetzt kontaktieren

Wir beraten Sie gerne!

Service: 04171 - 84 81 8-0
Mo - Fr 8 bis 17 Uhr
  • Faire Preise
  • Sicheres Einkaufen
  • Schnelle Lieferung
  • Versandkostenfrei ab 75€ in D
 

Kostenlose Nähanleitung für einen Rucksack

Liebe Nähfreunde,

auf dem Blog von Ann-Sophie haben wir einen tollen selbstgenähten Rucksack im Retro-Design entdeckt. Mit der kostenlosen Nähanleitung zeigen wir euch, wie`s geht!

Ann-Sophie hat als Material einen kräftigen Kord-Oberstoff in senfgelb gewählt. Für welchen Stoff ihr euch letztlich entscheidet, bleibt natürlich euch überlassen. 

Das braucht ihr für euren neuen Rucksack

  • 50 x 145 cm Oberstoff

Die genauen Maße für euer Schnittmuster findet ihr hier.

Den Stoff zuschneiden

Zunächst legt ihr den Oberstoff mit der rechten Seite nach oben auf eure Arbeitsfläche. Darauf verteilt ihr die Schnittmusterteile und schneidet entlang dieser eure Zuschnitte aus. Dabei müsst ihr darauf achten, das hintere Seitenteil einmal linksherum und einmal rechtsherum auszuschneiden! Und Obacht: Nahtzugabe nicht vergessen! Im Anschluss verstärkt ihr das Rückenteil, indem ihr die Vlieseline darauf bügelt.

Den Rucksack nähen

Nun werden die hinteren Seitenteile rechts auf rechts an das Rückenteil gelegt und angenäht. Nach diesem Prinzip geht ihr weiter vor bis ihr eine Oberstoffröhre habt. In diese Röhre näht ihr dann den Boden ein. Nachdem ihr eine Art Ballon aus dem Oberstoff genäht habt, widmet ihr euch dem Futter. Dabei geht ihr analog der Nähanleitung für den Oberstoff vor, so dass ihr am Ende ebenfalls eine Art Ballon habt.

Den Rucksack verzieren

Hinsichtlich der weiteren Gestaltung könnt ihr euch frei austoben. Ergänzende Außentaschen, Bänder oder Riemen könnt ihr je nach Wunsch an das Rucksack-Grundgerüst annähen. Dies sollte bestenfalls vor dem Einnähen des Futter passieren, so dass ihr einen sauber vernähten Innenraum habt.

Die Träger für euren Rucksack nähen

Für die Träger einen etwa 110 cm langen und 9 cm breiten Streifen aus dem Oberstoff ausschneiden. Die Stoffränder nach innen knicken und umbügeln. Anschließend die Stoffstreifen in der Mitte knicken und beide Seiten steppen. Die Henkel sind nun mit zwei parallelen Nähten verziert und dadurch stabiler. Nun näht ihr die Träger an das Rückenteil eures Rucksacks. Dafür empfiehlt es sich, die Träger jeweils in einem Rechteck anzunähen und zusätzlich mit zwei Diagonalnähten zu verstärken.    

 

Die Rucksacklasche nähen

Oberstoffteil und Innenfutterteil der Lasche legt ihr rechts auf rechts aufeinander und näht diese zusammen. Wenn der Rucksack mit einem Knopf geschlossen werden soll, empfiehlt es sich, noch eine Schlaufe einzunähen. Bitte nicht vergessen, unten eine kleine Wendeöffnung offen zu lassen. Die Lasche auf rechts drehen und noch einmal an dem Rand entlang nähen. Fertig ist die Lasche, die jetzt nur noch mit ein paar Stichen an dem Rückenteil fixiert werden muss.

Träger für Rucksack nähen

 

Das Futter einnähen

Um das Futter einzunähen, näht ihr die Böden links auf links an der Nahtzugabe fest. Alles auf rechts drehen, so dass das Futter fest im Oberstoff steckt.  

 

Rucksack im Retro-Design - Futter einnähen          

 

Den Tunnelzug nähen

Zunächst fixiert ihr an der gewünschten Stelle die Ösen. Etwa 2 cm vom oberen Rand zieht ihr ein Naht. Nun zieht ihr das Band durch die Ösen, klappt die Nahtzugaben der oberen Ränder nach innen und näht einmal rum. Wem das zu unsauber ist, kann die Naht noch mit Schrägband verschönern.  

 

  

Kordelzug einnähen

 

Fertig ist euer Rucksack!

Auf Ann-Sophies Blog: http://gesehenundgesehenwerden.blogspot.de findet ihr die detaillierte Anleitung.

So, jetzt auf, an die Nähmaschine und näht euren neuen Lieblings-Rucksack!

Wie immer freuen wir uns, eure Werke bei uns auf facebook oder pinterest zu sehen!

Viel Spaß und gutes Gelingen wünscht euch euer Stoffkontor-Team

 

 

Passende Artikel

Vlieseline Framilastic Typ T 6 Farbe Transparent

  1. Wahl Ware deutsches Markenprodukt elastisches PU-Band Breite ca. 6mm Länge 5m für dehnbare Stoffe hohe Reißfestigkeit resistent gegen Chlor hautsympathisch anti-allergen Es ist ideal für dehnbare Kleidungsstücke, wie Sportbekleidung, Leggins, Shirts, Dessous und Bademode Pflege: Beim Waschen keinen Weichspüler verwenden!

4,50 € *

 
 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.