Service: 04171 - 84 81 8-0 Mo - Fr 8 bis 17 Uhr

Jetzt kontaktieren

Wir beraten Sie gerne!

Service: 04171 - 84 81 8-0
Mo - Fr 8 bis 17 Uhr
  • Faire Preise
  • Sicheres Einkaufen
  • Schnelle Lieferung
  • Versandkostenfrei ab 75€ in D
 

Nachgefragt: Kai Anja von „kaianja.eu"

Liebe Stoffkontor-Freunde,

Es wird wieder einmal kreativ. Diese Woche stellen wir Euch den Blog von Kai Anja vor.

Steckbrief

Name: Kai Anja

Blog-URL: http://blog.kaianja.eu/

Blogger seit: 2008

7Minuten-7Fragen-Bloginterview

[PreviewBreak]

1. Wie bist du zum Nähen gekommen?

Wie viele andere Nähbloggerinnen bin ich durch meine große Tochter zum Nähen gekommen. Ich bin durch ein Forum und die Farbenmix-Galerie auf selbstgenähte Baby- und Kinderkleidung aufmerksam geworden. Da ich schon Erfahrungen mit der Nähmaschine hatte, aber keine eigene besaß, habe ich mir eine eigene Nähmaschine gewünscht, mit der ich meiner Tochter Kleidung nähen konnte.

Ich habe, obwohl ich zu der Zeit schon recht gut nähen konnte, ganz klassisch Nähkurse an der VHS besucht, in der mir eine Schneidermeisterin noch einige Kniffe und Tipps geben konnte. Das kann ich wirklich jedem, der ernsthaft nähen möchte, empfehlen.

Schnell wurde das Nähen zu meinem größten Hobby und mein Maschinenpark erweiterte sich um eine Overlock, Stickmaschine und Covermaschine. 

2. Was können Leser auf deinem Blog erwarten?

In meinem Blog zeige ich hauptsächlich genähte Dinge für meine beiden Kinder.

Accessoires wie Reflektoranhänger, aber auch von mir entworfene Stickdateien, geplottete Motive für Shirts und manchmal auch private Dinge sind zu finden.   

3. Was ist das Besondere für dich am Bloggen?

Der Kontakt zu Menschen, die mein Hobby teilen. Durch das Nähen habe ich schon viele interessante, nette und sehr kreative Menschen kennengelernt.

Mit einigen habe ich mich sogar schon getroffen und es haben sich dicke Freundschaften entwickelt. 

4. Wie viel Zeit nimmst du dir zum Bloggen?

Leider viel zu wenig.

Durch soziale Netzwerke wie z.B. Facebook, Twitter oder Instagram ist man leicht verführt, seine Dinge dort „mal eben“ mitzuteilen, anstatt sich ein wenig mehr Zeit zum Bloggen zu nehmen.

Außerdem habe ich einen kleinen Babyjungen hier zuhause und ein Schulkind. Die beiden brauchen auch meine Aufmerksamkeit und bloggen ist zum Teil wirklich zeitintensiv.

Aber ich suche immer nach Lösungen, sodass ich zwischendurch jetzt schon mal Instagram-Bilder poste. 

5. Woher holst du dir die Inspiration für deine Ideen?

Das ist ganz verschieden. Oft fallen mir zwischendurch Dinge ein, die man mal machen könnte, dann notiere ich sie mir, damit ich sie nicht wieder vergesse.

Außerdem durch Gespräche mit Freundinnen, durch andere Blogs, einfach nur durchs surfen im Netz. 

6. Wenn du deinen Blog in 3 Worten beschreiben müsstest? Welche 3 Wörter wären das?

Ruhrpott, innovativ, Nerd. 

7. Was sind deine Blog-Pläne für die Zukunft?

Eigentlich habe ich keine konkreten Pläne für meinen Blog. Ich würde gern wieder mehr Zeit zum bloggen finden. 

So schön sind Kai Anjas Werke

 
 
 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.