Service: 04171 - 84 81 8-0 Mo - Fr 8 bis 17 Uhr

Jetzt kontaktieren

Wir beraten Sie gerne!

Service: 04171 - 84 81 8-0
Mo - Fr 8 bis 17 Uhr
  • Faire Preise
  • Sicheres Einkaufen
  • Schnelle Lieferung
  • Versandkostenfrei ab 75€ in D
 

Unsere 24 Nähhelden stehen fest

Liebe Stoffkontor Freunde,

war das grandios - wir sind überwältigt - 24 Nähhelden haben wir gesucht und weit über 250 gefunden!!!

In den letzten Wochen haben uns weit über 250 Einsendungen mit wirklich bezaubernden, rührenden und aufopfernden Nähhelden-Geschichten erreicht. Die Auswahl der 24 Nähhelden fiel uns dementsprechend sehr, sehr schwer. Jede Einsendung hätte es verdient gehabt.

Nähhelden

Eure Aufgabe bestand darin uns zu sagen, wem ihr in diesem Jahr mit etwas Selbstgenähtem eine Freude machen möchtet und warum genau diese Person es verdient hat. Aus den tollen Einsendungen haben wir nun unsere 24 Nähhelden ausgewählt.

Tatatata…

…hier sind unsere Nähhelden:

 

  • Meike Jensen ist eine von Romys helfenden Elfen https://www.facebook.com/RomysHelfendeElfen und außerdem für das Ronald Mc Donald Haus in Berlin Wedding tätig, in dem Eltern ein Zuhause auf Zeit haben, während ihre schwerkranken Kinder in umliegenden Krankenhäusern behandelt werden. Sie näht selbstlos für Romy sowie für Aktionen des Ronald Mc Donald Hauses. Dafür hat sie das erste Stoffpaket verdient.
  • Das zweite Stoffpaket geht an Antje Frohnert Ballon. Sie näht jedes Jahr für die rund 10 Lehrer, Therapeuten und Helfer der Förderschule ihrer schwerstbehinderten Tochter. Für die Pflege Ihrer Tochter musste sie Ihre Arbeit aufgeben und kann deshalb jede Unterstützung gebrauchen. Die zweite Nähheldin ist geboren. (https://www.facebook.com/RosaweichundKuschelrot)
  • Michala Gohlke näht „Mutmacher“ für Ihre schwerhörige Tochter. Um ihrer Tochter die ewig lange Zeit bei neuen Ärzten zu versüßen, versucht sie ihr jedes Mal ein neues Outfit zu zaubern. Es macht ihre Tochte total glücklich und therapiert Michalas eigene Sorgen weg. Auch die nächsten Arztbesuche möchten wir Michala und ihrer Tochter mit einem Stoffpaket versüßen.

Weitere zehn Stoffpakete gehen an die Nähhelden:

  •  Nele Tröndle, die ihrer Omi etwas Schönes nähen möchte. Von ihrer Oma hat sie das Nähen gelernt und seitdem nähen sie immer wieder zusammen.
  • Jule Strehl, die gerne Loops für obdachlose Menschen auf dem Alexanderplatz nähen und verteilen möchte.
  • Anne Vort und die schöne Idee der Leihoma ihrer Tochter etwas Schönes zu zaubern. Leider kann die richtige Familie nicht in ihrer Nähe sein, so dass sich ihre Leihoma liebevoll ihrer Tochter angenommen hat.
  • Anja Dietzel-Hessel. Sie möchte ihrerNachbarin und zugleich guten Bekannten eine Freude bereiten. Diese arbeitet ehrenamtlich für den Hospitzdienst und geht regelmäßig mit älteren Menschen, die niemanden mehr haben, spazieren. Eine tolle Sache!!!
  • die Nähheldin Nicole Panitzsch. Von ihr bekommt die Busfahrerin vom Lebenshilfe-Kindergarten etwas Selbstgenähtes. Ihr tagtäglich lieber und spaßiger Umgang mit den Kids sowie ihre ehrenamtliche Tätigkeit haben sie für Nicole zu einer Person gemacht, die es verdient hat.
  • Andrea Griesser, der Sängerin einer mittelalterlichen Band, die derzeit mit ihrer Band eine charitative Tour in verschiedenen Alters- und Pflegeheimen in ihrer Region macht. Über die Musik hinaus wollen sie den älteren Menschen mit kleinen, selbstgenähten Mitbringseln eine kleine oder auch große Freude bereiten.
  • Tina Sauer, die ihrer Nachbarin, liebsten Freundin sowie zuverlässigen Nanny etwas nähen möchte. Da Tina mit ihren genähten Sachen (meist Taschen) normalerweise Geld verdient und dies laut ihrer Freundin auch soll, lässt ihre Freundin sich ungern etwas von ihr schenken. Mit dem geschenkten Stoffpaket ist das natürlich eine ganz andere Sache.
  • Antje Börnemann und ihre liebe Mama, die immer für alle da ist und sich rührend um ihre Enkelkinder (der Schwester) kümmert, während Mutter und Vater eine schwierige Zeit durchmachen.
  • Iola Carter und die 6. Klasse ihrer Förderschule in Ingolstadt. Die Klasse hat Nähen als Hobby und die genähten Sachen sollen den Eltern der Kinder eine Freude bereiten.
  • und Denise Pistoor. Denise sitzt seit einem Unfall mit einer Querschnittslähmung im Rollstuhl und möchte sich bei Ihren Freunden, die ihr in dieser schweren Zeit immer beigestanden haben, mit etwas Selbstgenähtem bedanken.

Und weiter geht´s – jedem Nähhelden gebührt ein kleiner Absatz:

  • Eine weitere Gewinnerin eines Stoffpaketes ist Marlen Hesse. Sie möchte dem Opa ihres Mannes für alles danken was er für die Familie getan hat. Mit seinen 83 Jahren nimmt er ganz spontane, einstündige Busfahrten auf sich, um auf ihre Kinder aufzupassen. Auch ihre Nähmaschine hat er ihr geschenkt. Eine super Gelegenheit, um sich bei ihrem Opa zu bedanken.
  • Manuela Ruhe würde sehr gerne eine Kleinigkeit für ihr ambulantes Kinderhospitz in Form von Sorgenfressern oder Kuschelkissen nähen. Ein Stoffpaket geht an sie.
  • Janine Müller erhält das Stoffpaket, um es beim nächsten Nähcafe des Vereins „Dresden näht für viel Farbe im Grau e.V.“  zum Leben zu erwecken. Sie nähen schöne Dinge für schwer kranke Kinder, um Ihnen einen Farbtupfer in den grauen Krankenhausalltag zu zaubern.
  • Das Kinderheim in Heidelberg wird von Roswitha Gaber und ihrer Patchworkgruppe durch das Stoffpaket mit Kinderquilts ausgestattet.
  • Rachel Jakob näht für ihre Schwester, die in den letzten zwei Jahren mehrere Schicksalsschläge erleben musste - die Trennung vom Ehemann sowie den Tod des Vaters. Trotzdem arbeitet sie weiterhin als Pflegemutter für Kinder, die akut aus Familien herausgenommen werden müssen und bereitet ihnen ein schönes Zuhause. Sie hat etwas Schönes verdient.
  • Nicole Stemmer möchte ihre Schwester bei einem Neuanfang nach einem Alkoholentzug unterstützen und ihr durch die selbstgenähte Kleinigkeit Mut machen. Der Umzug steht an, ohne Partner und neue Wohnung möchte sie ihr gerne etwas für Ihr Zuhause zaubern.
  • Ein Stoffpaket geht an Evi Bergmann, die ihrer besten Freundin etwas für ihre kalten Füße nähen möchte. Nach 50 Ehejahren muss diese nun das erste Mal Weihnachten alleine verbringen. Eine Kleinigkeit gegen die Trauer.
  • Claudia Glück möchte der Nähwerkstatt der Grundschule ihrer Tochter kleine Glücksmomente bescheren. In der Nähwerkstatt der Schule können die Kinder zweimal in der Woche eigene Ideen verwirklichen…heraus kommen z.B. eigene Kostüme für Schulaufführungen.
  • Renate B. leitet eine Gruppe für Menschen mit Demenz. Fünf tüchtige, ehrenamtliche Helfer stehen ihr dabei zur Seite, ohne die ihre Arbeit gar nicht funktionieren würde. Das Genähte aus dem Stoffpaket möchte Renate allen aus Ihrer Werkstatt schenken.
  •  Mandy Olthoff wohnt in einem Mehrfamilienhaus und bekommt von ihren überwiegend alten Nachbarn nicht viel mit. Mit dem Genähten möchte sie drei ausgewählte Nachbarn anonym beschenken und ihnen eine kleine Freude bereiten
  • Last but not least geht ein Stoffpaket an Nicole Schuster, die kleine Wichtelmonster (sehen aus wie Sorgenfresser) für die Intensivstation eines Kinderkrankenhauses nähen möchte. Dies möchte sie nicht ohne Grund: Ihr eigener Sohn lag dort selbst 20 Monate. Da die meisten Spenden an das Krankenhaus an die Krebsstation gehen, möchte sie dafür sorgen, dass die Intensivstation auch mit Spenden bedacht wird.

Teilt eure Freude mit uns!

Liebe Nähhelden-Gewinner, wir danken euch ganz herzlich für eure Einsendungen und tollen Geschichten.

Um einen Hauch eurer Freude mitzubekommen, bitten wir euch von eurem Nähhelden-Geschenk ein Bildchen zu knipsen und uns zuzusenden. Gerne könnt ihr das Bild auch selbstständig auf unserer Facebook Chronik posten!

Um euch allen die Stoffpakete zuzusenden, bitten wir euch, eure Adressen an marketing@stoffkontor.eu zu senden, falls ihr es nicht schon getan habt.

Bei allen Teilnehmern möchten wir uns nochmal sehr herzlich bedanken und hoffen, dass ihr auch ohne Stoffpaket an eurem Vorhaben festhaltet und euren Helden mit etwas Selbstgenähtem eine Freude macht!

Wir freuen uns auf tolle Bilder eurer Nähwerke!

Euer Stoffkontor-Team

 
 
 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.